Volker Nölle Consulting GmbH
Dr. Volker Nölle



Blog vom 26. Oktober 2021

Minijobber
Zur Erinnerung: zum 1.1.2021 wurde das Meldeverfahren bei den geringfügig Beschäftigten um den Datenbaustein Steuerangaben erweitert. Es müssen also in allen Entgeltmeldungen an die Minijobzentrale die Steuer-ID des Minijobbers, die Steuernummer des AG und die Art der Besteuerung angegeben werden. Wenn Sie diese Angaben nachtragen, hinterlegen Sie gleich auch die richtige Krankenkasse (und nicht die Bundesknappschaft) in Vorbereitung auf die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

......................................

Blog vom 06. Oktober 2021

Auto-Fil im Webbrowser
Die verschiedenen Webbrowser wie Edge, Chrome oder Firefox haben eine sogenannte "Autofil"-Funktion, mit der Namen und Adressen aus bestehenden Einträgen übernommen werden können. Bei der Eingabe in der HR-Software nervt das eher und kann über die "Einstellungen" des Browsers deaktiviert werden. 

......................................

Blog vom 17. September 2021

Maske "Arbeitsmedizinische Untersuchungen" zur Datenerfassung für die Corona-Impfung
Vor kurzem noch nur für andere Länder relevant, inzwischen für einzelne Arbeitsbereiche bereits Realität: die Erfassung durch den Arbeitgeber, wer bereits gegen Corona geimpft ist. Am einfachsten erfolgt dies in der Maske "Arbeitsmedizinische Untersuchungen", hier können über sogenannte XLiterale kundenindividuelle Werte wie Impfung/Corona-Impfung hinterlegt werden mit Impftermin, Info ob erste oder zweite Impfung usw. 

Die Daten lassen sich über den neuen ISAC-Import auch importieren, Basis ist dann eine csv-Datei, also eine Exceldatei, die als csv abgespeichert wird. 

Niemand kann mit Bestimmtheit sagen, ob die Impfung irgendwann Spätfolgen haben wird. Was wir aber definitiv wissen, ist, wie gefährlich der Corona-Virus ist. Eine einfache Zahl macht das deutlich: Laut Economist sind am 11. September 2022 mehr Leute in den USA an Covid19 gestorben als in den Terror-Attentaten am 11. September 2001.

................................................

Blog vom 28. Juni 2021

Userrechte und Releasewechsel

Grundsätzlich empfiehlt es sich, nach einem Releasewechsel die Userrechte ("HR-Arbeitsplätze") stichprobenhaft zu überprüfen. Wenn durch Programmfehler plötzlich Mitarbeitern Masken freigeschaltet werden, die diese nicht sehen sollen, ist das ärgerlich. Noch ärgerlicher ist allerdings, wenn man als Systemadministrator dies nicht feststellt und behebt.

.................................